Die weite Wwwelt.

Ich finde: Man kann niemals zu viel wissen. Aber unter «lebenslanges Lernen» verstehe ich weniger die Anhäufung von Abschlusszertifikaten und Weiterbildungs-Bestätigungen als ein grundsätzliches Interesse an der Welt. Im Grossen wie im Kleinen. Vom Hundertsten ins Tausendste. Das ist ja auch das Schöne an Bibliotheken.

Bild und gucken.

Der Louvre digital: Das Berühmteste

Doch noch Referenzen?

Das Leo-Magazin von Winterthur – von 2012 bis 2015 eine inspirierende Aufgabe

Fehlt etwas?

Weil ich ja eben so neugierig bin: Sagen Sie mir, was auch noch auf diese Seite von Wissen & Prokrastination gehört.